Suppenfleisch (450-600g)

14,50  inkl. 7% Mehrwertsteuer

Grundpreis: 14,50  / g | Produkt enthält: 450-600 g | Grammgenaue Abrechnung

Bitte beachten Sie, dass wir hier mit einem natürlichen Lebensmittel handeln, welches von Hand zugeschnitten wird. Aus diesem Grund ist es möglich dass es zu Abweichungen in Sachen Gewicht kommen kann. Der Angegebene Preis dient deshalb als durchschnittlicher Preis anzusehen bzw. als Richtwert anzusehen. Mit Erhalt des Produkts wird ihnen jedoch nur der Tatsächliche Preis in Rechnung gestellt.

Beispiel:
Unser Flanksteak wiegt nahezu immer 1,2 kg. Manch ein Tier ist jedoch mal etwas stärker oder schwächer, weshalb hier erst nach der Schlachtung wirklich gesagt werden kann, wie viel es wiegt und somit wie hoch der Preis ist. Denken Sie daran, wir geben erst ein Tier zur Schlachtung, wenn dieses komplett verwertet werden kann. Mit dieser Methode schließen wir aus, dass ein Tier unnötig geschlachtet wird. Vielen Dank für ihr Verständnis.

zum nächsten Hofverkauf am 02.03.2024, Vorbestellung notwendig
  • 1
    Kopf
  • 2
    Kamm, Nacken, Hals
  • 3
    Brust, Brustspitze, -kern
  • 4
    Spannrippe, Querrippe
  • 5
    Fehlrippe, Hochrippe
  • 6
    Bug, Schulter, Blatt
  • 7
    Vorder-Hesse
  • 8
    Brust, Brustspitze, -kern
  • 9
    Spannrippe, Querrippe
  • 10
    Roastbeef
  • 11
    Dünnung, Bauch
  • 12
    Filet
  • 13
    Kugel
  • 14
    Hüfte, Blume
  • 15
    Unter- & Oberschale
  • 16
    Hinter-Hesse
  • 17
    Schwanz

Beschreibung

Suppenfleisch oder Rinderbrühe wird heutzutage leider kaum noch selbst gekocht. Es wird in der Regel aus Brüh- und Suppenwürfel hergestellt. Diese bestehen vor allem  aus Fleisch- oder Gemüsearomen, Salz und Geschmacksverstärkern, die noch mal in Fett gebunden sind. Dabei ist eine gute Brühe selbst zu kochen ganz leicht und macht wenig Arbeit. Wir müssen aufhören, weniger Fertigprodukte zu kaufen und anfangen wieder mehr wie unsere Omas und Mütter zu kochen.

Wie bereite ich das Strohbullen Suppenfleisch am Besten zu:

Wir haben uns die Mühe gemacht, selbst mal in Omas altem Kochbuch zu stöbern und haben folgenden Zubereitungstipp für eine gute Rindfleischsuppe für Euch:

 

Als erstes gebt ihr das Wasser in einem großen Topf . Im Anschluss gebt ihr die Beinscheiben, Suppenfleisch und Knochen dazu.

Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Den Porree und die Zwiebeln schneidet man am besten in feine Streifen. Alles dann ab zum guten Fleisch in den Topf.

Salzt und pfeffert es nach Gusto, Deckel drauf und langsam aufkochen. Laut Oma, sollte die Suppe nicht richtig Kochen, sonst wird diese trüb. Man sollte am Anfang der Kochzeit am Herd stehen und den entstandenen braun/grau/weißen Schaum mit einem Löffel entfernen. Der muss raus, ansonsten wird die Suppe ebenfalls trüb.

Die Suppe sollte nun 2-3 Stunden ziehen. Dies erreicht ihr auf mittlerer Stufe.

Ist die Kochzeit vorbei, nehmt die Knochen, die Beinscheibe und das Suppenfleisch aus der Suppe und würfelt das Fleisch. Im Anschluss kommt dieses wieder in die Suppe. Nochmals abschmecken und  et voila, eure selbstgemachte Rindersuppe ist nun fertig. Wahlweise könnt ihr hierzu, die klassischen Backerbsen hinzufügen oder leckere Leberknödel dazumachen.

Das Rezept ist für ca. 6 Personen.

Man kann aus unserem Suppenfleisch natürlich auch noch viele andere Gerichte zubereiten.

Probiert doch auch mal gerne ein Rinder-Möhren Ragout mit Rotwein-Soße aus. https://www.chefkoch.de/rezepte/2955231447786454/Rinder-Moehren-Ragout-mit-Rotwein-Sahnesosse.html

* Sämtliche Preise verstehen sich in EUR inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Impressum | Datenschutz | AGB